Wie stellen Medien usw. das Verhalten der BRD dar?

Version vom 9. Januar 2019, 21:41 Uhr von Lewis (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

zurück zur AG Deutscher Imperialismus

Einführung[Bearbeiten]

Wenn die bürgerliche Geschichtsschreibung von so etwas wie deutschem Imperialismus redet, dann historisch und niemals auf die heutige BRD bezogen. Die heutige BRD engagiert sich für Frieden und Freiheit in der Welt. Sie führt keinen Kriege, sondern beteiligt sich an Friedensmissionen, hilft eine Region zu stabilisieren und fördert die Rechte der Frauen. Und Verpflichtungen innerhalb der NATO müssen nun mal erfüllt werden. Man muss ja schließlich „Verantwortung übernehmen“.

Das alles wird getan um deutsche Interesse zu verteidigen, das heißt Interessen des deutschen Kapitals, die im Gegensatz zu den Interessen der deutschen Bevölkerung stehen, aber letzteres verschweigt man lieber. Der Imperialismus versteht es, sich eine ideologische und moralische Rechtfertigungen für seine Aggressionen zu schmieden. In unseren Grundannahme stellen wir fest, dass, der deutsche Imperialismus im starken Konkurrenzkampf zu anderen imperialistischen Ländern steht und diese Auseinandersetzungen notwendig zu Krieg führen müssen. Wenn wir die Bevölkerung erfolgreich gegen Krieg und Imperialismus agitieren wollen, müssen wir die Argumentationsmuster mit denen der deutsche Imperialismus seine Aggression und Herrschaft rechtfertigt analysieren und entlarven. Dazu ist die bürgerliche Propaganda zur Rechtfertigung des Imperialismus sowohl in Medien und auch in den Schulen genausten zu untersuchen. Nicht nur auf die aktuelle Situation bezogen sondern auch im historischen Kontext. Wie kann am besten dagegen argumentiert werden? Welche Beispiele und Fakten entlarven den deutschen Imperialismus am effektivsten? All das wird im Laufe des Klärungsprozesses zu behandeln sein.

Mitmachen[Bearbeiten]

In den nächsten Monaten wollen wir uns an die systematische Beantwortung der Fragen machen - dabei kannst du mitmachen:

  • Diskutier mit
    • Du hast andere Erkenntnisse, Positionen zu bestimmten Fragen?
    • Du hast selbst offene Fragen zum Thema?
  • Einzelne Arbeitsaufträge übernehmen - in Theoriearbeit oder in praktischer Umsetzung
  • Dauerhaft mitarbeiten in der AG

Wenn das interessant klingt oder dir noch andere Möglichkeiten einfallen, dich zu beteiligen, melde dich bei uns: ag_imperialismus@kommunistische.org